Test: Beste Abnehm App🥇Unser Testsieger 2023 (2023)

vor 1 Tag aktualisiert

Abnehm Apps sollen schnell & einfach bei einer effektiven Abnahme helfen.

Doch welche App bietet die beste Abnahme? Welche App lohnt sich?

Wir haben die beliebtesten Abnehm Apps des Jahres getestet und den Testsieger 2023 ermittelt!

Im Test 2023kg / Monat
4,8⭐️ nudrinubis8,0 kg
3,9⭐️ WWbis3,5 kg
3,7⭐️ Yaziobis1,2 kg
3,2⭐️ Noombis2,0 kg
2,7⭐️ zanadiobis1,5 kg

Test: Beste Abnehm App🥇Unser Testsieger 2023 (1)

🥇nudrinu

Testsieger: Abnehm Apps

Unsere Bewertung

4,8 / 5

Google-Bewertungen

4,7 / 5

Trustpilot-Bewertungen

Test: Beste Abnehm App🥇Unser Testsieger 2023 (2)

Überblick

nudrinu überzeugt mit einer 100% Abnehm-Garantie.

Test: Beste Abnehm App🥇Unser Testsieger 2023 (3)Sophia, Ernährungstherapeutin

Effekt. Abnahme: sehr gut 99 %

Im Alltag: sehr gut 97 %

Preis/Leistung: sehr gut 98 %

Vorteile

  • bis 8kg pro Monat sind drin

  • schnelle, gesunde Abnahme

  • alle Tester nahmen ab

  • riesiger Umfang in einer App

  • passt zu Alltag & Familie

Positiv

  • keine Diät, alles erlaubt

  • Geld-zurück-Garantie

  • leichte, schnelle Rezepte

  • speziell gegen Heißhunger

  • es gibt keinen Jojo-Effekt

  • Abnehmen mit/ohne Sport

  • individuelles Konzept

  • 24/7 Abnehm-Coaches

  • hilfsbereite Community

Negativ

  • nur Frauen (neu: für alle)

  • noch neues Konzept

Abnahme

Die Abnahme mit nudrinu setzte sofort nach dem Start ein. Alle Tester konnten bereits nach nur einer Woche abnehmen.

Jede Testerin nahm in der 1. Woche 2 – 4kg ab und dauerhaft 1 – 3kg pro Woche. Dafür gibt es sogar eine Abnehm-Garantie.

Auf der anderen Seite schreibt die hilfsbereite Community bei nudrinu oft, dass sie schon nach 3-4 Tagen viel abgenommen hat und die Mitglieder berichten jede Woche von ihren Erfolgen.

Die ersten Kilos waren also schnell weg und die Motivation sofort groß. Daran sieht man, dass das Konzept bei jedem funktionieren wird.

Gleichzeitig verloren die Tester am Bauch, der Hüfte und den Armen schon nach einem Monat 5-11cm Umfang!

Für uns sind das sehr gute Werte, die für sich sprechen.

Fakt: Unsere Testerin Tanja(34) nahm im Test schon23,8 kg ab 🎉

Test: Beste Abnehm App🥇Unser Testsieger 2023 (4)

Aktuelle Bewertungen

Test: Beste Abnehm App🥇Unser Testsieger 2023 (5)

Test: Beste Abnehm App🥇Unser Testsieger 2023 (6)

Test: Beste Abnehm App🥇Unser Testsieger 2023 (7)

Test: Beste Abnehm App🥇Unser Testsieger 2023 (8)

Test: Beste Abnehm App🥇Unser Testsieger 2023 (9)

Test: Beste Abnehm App🥇Unser Testsieger 2023 (10)

Test: Beste Abnehm App🥇Unser Testsieger 2023 (11)

Gefällt uns: Eine100%Abnehm-Garantie

Das ist enthalten

nudrinu ist ein Abnehm-Konzept für Ernährung, Bewegung & Motivation.

Es gibt so viele Inhalte, dass wir nur wenige hier auflisten können:

  • spezielle Anti-Heißhunger-Rezepte: extra schnelle Abnahme

  • 100% keine Diät oder Verbote: Brot, Nudeln, Pizza, Kuchen

  • Inhalte passen sich individuell an Leben und Alltag an

  • eigene Pläne + automatische Einkaufsliste (frei anpassbar)

  • 150.000 Produkte in allen Läden (Aldi, Lidl, Edeka, coop…)

  • Rezepte erstellen: die App sagt, wie sehr sie satt machen

  • man erhält Belohnungen für 430 Aktivitäten im Alltag / Sport

  • 100 Workouts (5 Minuten) für Bauch, Beine, Po & mehr

  • alle FastFood-Gerichte z.B. bei McDonalds, Dominos Pizza & vielen mehr

  • noch sehr viel mehr…

Alle Inhalte sind freiwillig: passt zum Alltag

Preis

nudrinu hat das beste Preis/Leistungs-Verhältnis aller Anbieter, die es auf dem Markt gibt (etwa 6€).

Bei keinem Anbieter bekommt man so viel Inhalt und Flexibilität für so wenig Geld. Das hat uns sehr gut gefallen!

Außerdem hat man eine Geld-zurück-Garantie.

Den Zugang hat man für 12 Monate. Man kann so lange abnehmen wie man will und jederzeit pausieren.

Pluspunkt: Es ist kein Abo, man muss also nichts kündigen. Sehr fair!

Aktuell: 20% Rabatt

Das kannst du essen

nudrinu eignet sich für jeden, weil es keine Diät ist! Damit gelang uns die Abnahme viel einfacher und leichter.

Es gibt keine Verbote. Man kann essen was einem schmeckt.

Man wird aber durch spezielle Anti-Heißhunger-Rezepte unterstützt. Sie kurbeln den Stoffwechsel sofort an und man nimmt schneller ab.

Dadurch funktioniert das Programm sehr gut im Alltag und es gibt keinen Jojo-Effekt. Das machte es unseren Testern viel einfacher.

  • alles erlaubt: Brot, Nudeln, Reis, Obst, Süßes, …

  • sanfte Hilfe durch die speziellen Anti-Heißhunger-Rezepte

  • egal ob Fleisch/Fisch, vegetarisch, vegan

Fazit: Abnehmen geht auchohne Diät

So funktioniert es

Unsere Tester haben das Konzept sehr schnell verstanden.

Man isst einfach Rezepte aus seinem Wochen-Plan, den man sich frei aussucht oder aus 300 Rezepten selbst erstellt, so wie man Lust hat.

Natürlich kann man auch 150.000 Produkte einfach so essen: zum Beispiel gibt es alle Produkte aus der Kaufhalle in der App (wie Joghurt, Pizza, Tiefkühl-, Pfannengerichte, …).

Man kann auch eigene Rezepte erstellen, indem man bequem auf die Zutaten tippt. Dann erfährt man, wie gut einen das Gericht sättigt.

Es gibt kurze freiwillige Sport-Workouts für jedes Level, die nur etwa 5 Minuten dauern. Das soll zu mehr Bewegung anregen.

Außerdem bekommt man fast für jede Aktivität im Alltag (etwa kochen, putzen, einkaufen) und beim Sport (z.B. Spazieren, Workouts) kleine Belohnungen.

Dadurch will nudrinu deutlich besser motivieren als andere Konzepte.

Fazit: Schnell verständlich für jeden Anspruch

Unsere Erfahrung

Unsere Testerinnen erklärten nudrinu einstimmig zum 🥇Testsieger!

Mit keiner anderen Methode konnten wir so gut und effektiv abnehmen.

Alle unsere Tester erzielten eine sehr gute Abnahme und hatten im Alltag keine Probleme.

Richtig gut fanden wir die vielen leckeren, alltagstauglichen und einfachen Rezepte im Wochenplan.

Heißhunger hatte von unseren Testerinnen schon ab dem 1. Tag an niemand mehr, obwohl sie das sonst von jeder Diät kannten.

Dadurch gab es überhaupt keine Diät-Krankheiten wie Müdigkeit, Hunger und Schwäche.

Dies fiel vor allem Testern mit negativer Diäterfahrung positiv auf. Viele haben gesagt, dass sie sich endlich wieder freier als zuvor fühlten.

Das lag daran, weil sie nicht mehr ständig ans Essen denken mussten, sondern viel zufriedener und ausgeglichener waren.

Schon nach wenigen Tagen mit nudrinu fühlten sie sich nicht mehr aufgebläht und konnten besser einschlafen.

Trotzdem musste niemand auf seine Lieblingsgerichte verzichten. Wir durften sogar Pizza und alles mögliche aus der Kaufhalle essen. Zudem gibt es viele süße Gerichte für Naschkatzen.

Es gibt auch einen tollen Einkaufshelfer mit 150.000 Produkten in allen Geschäften wie zum Beispiel Lidl, Aldi, Kaufland, coop, Edeka oder Rewe.

Dort gibt es alles von Joghurts, Fertiggerichten, Getränken und viel mehr. Wir mussten einfach nur in irgendeinen Laden gehen und konnten auf der App sehen, was uns gut tut.

Wir hatten auch an stressigen Tagen immer etwas schnelles zu essen und mussten nicht kochen. Das war super alltagstauglich und praktisch!

So fanden unsere Tester sehr einfach ins Programm und sie waren sofort voll dabei.

Gelungen sind auch die vielen kleinen Workouts. Da sie nur 5 Minuten dauerten, waren sogar unsere Sportmuffel motiviert.

Eine tolle Idee fanden wir auch, dass man seine Alltagsaktivitäten in kleine Belohnungen umwandeln kann. So blieben wir jeden Tag super motiviert!

Unsere Tester bekamen so Belohnungen für einen Spaziergang oder auch fürs Kochen. Das hat uns motiviert!

Insgesamt können wir sagen, dass kein anderer Anbieter so viel Inhalt und Erfolg beim Abnehmen für so wenig Geld bietet.

Damit bestätigen wir die vielen positiven Bewertungen zu nudrinu.

4,8 / 5

Fazit: Unser🥇Abnehm-Testsieger 2023

Test: Beste Abnehm App🥇Unser Testsieger 2023 (12)

Test: Beste Abnehm App🥇Unser Testsieger 2023 (13)

Weight Watchers

Unsere Bewertung

3,9 / 5

Trustpilot-Bewertung

Test: Beste Abnehm App🥇Unser Testsieger 2023 (14)

Überblick

Umfangreich, aber sehr teuer auf Dauer

Test: Beste Abnehm App🥇Unser Testsieger 2023 (15)Sophia, Ernährungstherapeutin

Effektive Abnahme: gut 70 %

Alltagstauglichkeit: sehr gut 92 %

Preis/Leistung: mittel 48 %

Positiv

  • kein Verzicht

  • viele Rezepte

  • große Community

  • App ist vorhanden

  • viel Inhalt

  • Marktführer

Negativ

  • insgesamt sehr teuer

  • Abo-Modell

  • zu häufige Änderung des Programms

  • oft günstige Lockangebote, dann hoher Monatspreis

  • kompliziertes System an FreePoints, SmartPoints, PersonalPoints

  • verbesserungswürdiges Sport-Programm

  • kaum Support

Abnahme

Natürlich haben wir auch den Marktführer Weight Watchers getestet. Bei der Abnahme hatten wir uns leider von diesem mehr erhofft!

Positiv hervorzuheben ist, dass man auch mit WW abnehmen kann. Dennoch waren unsere Tester mit der durchschnittlichen Abnahme nicht zufrieden.

In der ersten Woche waren es nur etwa 400 Gramm und in den 4 Wochen nahmen diese insgesamt gerade einmal 1,7 Kilogramm ab.

Das sind unsere Ergebnisse mit Weight Watchers:

WocheKiloUmfang
1– 0,4 kg– 1 cm
2– 0,3 kg– 0 cm
3– 0,7 kg– 0 cm
4– 0,3 kg– 0,5 cm
Schnitt– 1,7 kg– 1,5 cm

Dazu kommt, dass es auch nicht jeder Teilnehmerin gelang, über mehrere Wochen Gewicht zu verlieren.

Außerdem gab es starke Schwankungen zwischen unseren Testern. Manche nahmen 0,5-1kg pro Woche ab.

Andere dagegen konnten fast kein Gewicht verlieren. Das liegt an der fehlenden Ernährungsumstellung, wodurch die Fettverbrennung nicht ausreichend genug angeregt wird.

Dadurch gerät die Abnahme irgendwann ins Stocken. Bei einem schlechteren Stoffwechsel nimmt man dann nicht mehr ab.

Unsere Erfahrungen zeigten auch, dass viele Testerinnen nach dem Test mit Weight Watchers auch wieder zunahmen.

Hier hätten wir uns eine gesündere und nachhaltigere Ernährung ohne Jojo-Effekt gewünscht.

Fazit: Die Abnahme überzeugt uns nicht

Das ist enthalten

Weight Watchers bietet neben vielen Rezepten auch weitere Inhalte, wie Sportübungen, Mentaltraining und einen Barcode-Scanner für Produkte.

Ebenfalls ist es möglich gegen Aufpreis an WW-Treffen teilzunehmen, um sich mit anderen Teilnehmern auszutauschen.

WW verfügt außerdem über eine eigene Produktlinie, welche man im Shop erwerben kann.

Fazit: Sehr viele Rezepte

Preis

Weight Watchers ist ein Abonnement, bei dem man sich für eine bestimmte Laufzeit entscheidet.

Man kann zwischen einem digitalen Programm und einem Programm mit Gruppentreffen wählen. Das Programm mit monatlichen Gruppentreffen ist dabei sehr viel teurer.

Gestört hat uns gleich am Anfang, dass sich der Preis und die Laufzeit alle paar Tage komplett ändern. Man weiß nie, ob es sich gerade lohnt.

Sehr nervig fanden wir bei der Bestellung außerdem das viele Kleingedruckte, in dem man regelrecht den Preis suchen musste.

Der endgültige Preis sowie die Laufzeit wird erst beim Check-Out klar. Für uns und unsere Tester war das sehr verwirrend und nicht transparent!

Zudem wird man mit „günstigen“ Einstiegsangeboten gelockt, damit anschließend teure 24,95€ pro Monat fällig werden. Das fanden wir weder gut noch fair.

Durchschaut man den Preis und die damit verbundene Laufzeit ist Weight Watchers im Vergleich zu anderen Anbietern sehr teuer.

Es muss weiterhin davor gewarnt werden, dass es sich um ein Abo handelt, was sich automatisch verlängert und daher gekündigt werden muss.

Als besonders nervend empfanden wir danach die automatische Verlängerung unseres kurzen Abos, bei dem uns dann gleich ein saftiger Betrag abgebucht wurde.

Die Kündigung funktionierte bei unseren Testern ohne Probleme, jedoch haben wir auch schon gehört, dass Kündigungen nicht akzeptiert wurden.

Fazit: Sehr teuer auf Dauer

Das kannst du essen

Gut fanden wir, dass WW keinen Crash-Ernährungstrends folgt und das Konzept mehr oder weniger beständig ist.

Es gibt kein Lebensmittel bei Weight Watchers, das wirklich verboten ist. Das fanden wir sehr gut, denn es erleichtert zunächst den Einstieg und den Alltag.

Nachteil: Bei Weight Watchers ist alles ohne Grenze erlaubt, was es für viele schwierig macht, von den Punkten richtig satt zu werden.

In unserem Fall führte dies dazu, dass wir sehr oft Hunger hatten. Sehr schlimm wurde es in der dritten Woche, bei der wir einen sehr starken Heißhunger auf Fettiges verspürten, dem wir teilweise einfach nicht standhalten konnten.

Dies kann eine langfristige Abnahme und das Halten des Gewichts gefährden und führte bei einigen Testerinnen nach dem Test zu einem Jojo-Effekt und viel Frust.

Ein weiteres Problem für einige Tester waren allerdings die FreePoints, bei denen man Lebensmittel ohne Zählen der Punkte konsumiert.

Dies führt dazu, dass man beispielsweise „umsonst“ sehr kalorienreiche Produkte essen kann, die das Kaloriendefizit und damit die Abnahme völlig hemmen.

Bei einigen Probanden stagnierte die Abnahme dadurch nach einiger Zeit, da kein Kaloriendefizit mehr bestand.

Wir empfehlen daher, weniger FreePoints zu essen, da das Konzept nicht gut durchdacht ist.

Fazit: Abnehmen ohne Diät

So funktioniert es

Es werden sogenannte SmartPoints anstelle von Kalorien gezählt.

Dabei hat jedes Lebensmittel einen festen Punktewert, der sich aus der enthaltenen Energie und dem Gehalt an Proteinen, Zucker und gesättigten Fettsäuren bestimmt.

Die Anzahl der Punkte bestimmt sich individuell anhand der Größe, des Gewichts und der Gewohnheiten der Person.

Zusätzlich gibt es noch Free Points. Solche Lebensmittel, die FreePoints besitzen, müssen nicht gezählt werden.

Man darf von diesen Produkten also so viel essen, wie man mag. Sie belasten das Punktekonto nicht.

Weitere PersonalPoints kann man sich durch zusätzliche Bewegung in der App verdienen.

Leider müssen wir anmerken, dass sich das Programm/Konzept ständig ändert. Dadurch hat man echt Probleme, wenn man später schnell wieder einsteigen will.

Fazit: Teilweise verwirrend

Erfahrung

Weight Watchers ist der Marktführer, bei dem man nicht auf bestimmte Lebensmittel verzichten muss.

Mit WW ist eine Abnahme auch möglich.

Es lässt sich leicht in den Alltag integrieren, aber die typischen Probleme wie mangelnde Motivation, Hunger und Diät-Krankheiten kann das Programm bei vielen nicht dauerhaft beseitigen.

Dazu kommt eine nur mäßige Gewichtsabnahme, welche ebenfalls die Motivation dämpfen kann.

Wenn man aber nach einiger Zeit seine Routine gefunden hat und diszipliniert ist, kann man auch mit WW abnehmen, wie sich bei einigen unserer Tester gezeigt hat.

Allerdings kann durch übermäßigen Verzehr von Free Point-Produkten die Abnahme gehemmt werden, wovor wir daher warnen möchten.

Leider ist das Bewegungsprogramm wenig interessant und abwechslungsreich gestaltet.

Es werden nur wenig Anreize geschaffen, sich zu bewegen. Dadurch kann es nicht wirklich motivieren.

Wir konnten deshalb mit WW nur wenige positive Erfahrungen machen und würden andere Programme bevorzugen.

3,9 / 5

Fazit: Solides Konzept mit Schwächen

Test: Beste Abnehm App🥇Unser Testsieger 2023 (16)

Yazio

Unsere Bewertung

3,8 / 5

Überblick

Praktische App mit moderater Abnahme

Test: Beste Abnehm App🥇Unser Testsieger 2023 (17)Sophia, Ernährungstherapeutin

Effektive Abnahme: mittel 52 %

Alltagstauglichkeit: gut 68 %

Preis/Leistung: mittel 63 %

Positiv

  • nutzerfreundlich

  • einfache Bedienung

  • Verbindung zu anderen Geräten

  • Ernährungspläne

  • Einfaches System

  • App vorhanden

Negativ

  • Kein Sportprogramm

  • Kein Lerneffekt

  • Keine Ernährungsumstellung

  • Hunger bleibt

  • oft starker Heißhunger

  • Lästige Werbung

  • Abo-Model

  • Kein Support

Abnahme

Bei Yazio haben wir ein geteiltes Ergebnis bei der Abnahme.

Auf der einen Seite haben wir eine Gruppe, die pro Woche ca. 300g abgenommen hat und im Monatsdurchschnitt eine Abnahme von 1,2 Kilogramm verzeichnete.

Auf der anderen Seite haben wir aber viele Testerinnen, die es nicht geschafft haben, Yazio konsequent durchzuhalten und deshalb abgebrochen haben oder regelmäßig neustarten mussten.

Diese Gruppe hat dagegen nur ca. 250 Gramm im Monat abgenommen, was wirklich sehr wenig ist.

Als Gründe für das Abbrechen von Yazio wurde uns von unseren Testerinnen mitgeteilt, das sie vor allem am Abend Heißhunger bekamen und diesem einfach nicht widerstehen konnten.

Außerdem klagten viele über ständigen Hunger und ein bereits verbrauchtes Kalorienbudget noch vor dem Abend.

Das sind unsere Ergebnisse mit Yazio:

WocheKiloUmfang
1-0,3 kg0 cm
2-0,4 kg-0,5 cm
3-0,5 kg-0,7 cm
4-0 kg0 cm
Schnitt-1,2 kg-0,2 cm

Fazit:Moderate Abnahme

Das ist enthalten

Bei Yazio erhält man im Gratis-Bereich ausschließlich ein Ernährungstagebuch.

Entscheidet man sich für die Pro Version gibt es noch eine Datenbank, Rezepte und Ernährungpläne.

Die App lässt sich mit anderen Geräten koppeln.

Fazit:Funktional, aber praktisch

Preis

Bei Yazio handelt es sich um ein typisches Abomodell.

Das heißt, dass man seine Mitgliedschaft kündigen muss, sonst wird das Abo automatisch verlängert.

Die Grundversion ist kostenlos. Jedoch ist in dieser nur das Ernährungstagebuch enthalten, so dass es für eine Abnahme wenig Sinn macht.

Möchte man alle Funktionen nutzen also, auch die ganzen Tracking-Funktionen, werden zwischen 40 – 60 € fällig.

Gestört hat uns, dass sich der Preis für die App ständig ändert und auch abhängig davon ist, über welche Website man Yazio aufruft.

Die Preisfindung fanden wir sehr schwierig und haben das System bis jetzt noch nicht ganz durchschaut. Transparent finden wir das jedenfalls nicht.

Der Preis sollte für jedes Mitglied gleich sein.

Fazit:Abo-Modell mit wechselnden Preisen

Das kannst du essen

Gut finden wir, dass Yazio kein Lebensmittel verteufelt und man alles uneingeschränkt essen kann.

Das erleichtert den Einstieg und motiviert.

Bei vielen Testern führte das allerdings dazu, dass sie ihr Kalorienbudget frühzeitig aufbrauchten und so einige Mahlzeiten auslassen mussten.

Dies sorgte für viel Hunger und Frust. Wir finden, das muss so nicht sein und ist auch nicht sehr gesund.

Dadurch dass es bei Yazio kein Feedback bei den Lebensmitteln gibt, konnten viele Testerinnen die Wahl ihrer Gerichte nicht richtig einschätzen.

Sie trafen also öfter falsche Entscheidungen, die dann zu Heißhunger führten. Hier hätten wir uns einen größeren Lerneffekt gewünscht!

Fazit:Abo-Modell mit wechselnden Preisen

So funktioniert es

Das System von Yazio ist sehr einfach.

Man legt sich zunächst sein Nutzerprofil an und legt ein Ziel fest, wie viel man abnehmen möchte.

Danach kann man mit Yazio beginnen.

Die App ist ein typischer Kalorientracker, es werden also ganz klassisch Kalorien gezählt. Nur ohne Stift und Zettel.

Man muss selbstständig das eigene Ernährungstagebuch führen und darin alles eintragen was man gegessen hat.

Dies wird vorher aus der sehr großen Datenbank herausgesucht.

Man kann mit der Pro Version auch auf die Rezepte von Yazio zugreifen.

In der App hat man keinen Support und keine Community Funktion.

Fazit:Klassisches Kalorienzählen

Unsere Erfahrung

Wir finden, dass man mit Yazio abnehmen kann und seine Ziele auch erreichen kann.

Auch finden wir den Preis in Ordnung. So können es auch Menschen mit einem schmalen Budget nutzen.

Die App funktioniert auch sehr gut und ist einfach aufgebaut.

Jedoch haben wir festgestellt, dass man für Yazio sehr viel Disziplin aufbringen muss.

So erfordert es sehr viel Dokumentationsarbeit, um alle Fortschritte und Lebensmittel zu tracken.

Auch verspürten unsere Testerinnen häufig Hunger und Heißhunger, gerade in den Abendstunden.

Das lag daran, dass Yazio kein Feedback zu gewählten Gerichten gibt und so viele Fehler bei der Wahl der richtigen Speisen gemacht wurden.

Wir würden daher Yazio eher denen empfehlen, die sich bereits mit gesunder, kalorienreduzierter Ernährung auskennen und schon einige Diäten erfolgreich gemeistert haben.

Man sollte sich bewusst sein, dass Yazio eher eine Ernährungskontrolle als eine Ernährungsumstellung ist.

Leider finden wir in der App keinerlei Motivation. Es gibt weder eine Community, noch einen Support, den man kontaktieren kann.

Das ist definitiv ausbaufähig. Auch hätten wir uns Möglichkeiten für Sport gewünscht.

Insgesamt finden wir, dass man mit Yazio zu einem fairen Preis abnehmen kann.

Die Wahrscheinlichkeit Yazio abzubrechen ist jedoch für manche Teilnehmer sehr hoch.

Auch kommt es häufiger zu Hunger und Heißhunger.

Wir würden Yazio daher nur Leuten mit viel Wissen über gesunde Ernährung und positiver Diäterfahrung empfehlen.

3,8 / 5

Test: Beste Abnehm App🥇Unser Testsieger 2023 (18)

noom

Unsere Bewertung

3,2 / 5

Trustpilot-Bewertungen

Test: Beste Abnehm App🥇Unser Testsieger 2023 (19)

deutschsprachig

Überblick

Neue Abnehm-App aus den USA mit einem sehr stolzen Preis

Test: Beste Abnehm App🥇Unser Testsieger 2023 (20)Sophia, Ernährungstherapeutin

Effektive Abnahme: gut 76 %

Preis/Leistung: nicht gut 48 %

Alltagstauglichkeit: gut 82 %

Positiv

  • viele Pläne und Rezepte

  • praktischer Schrittzähler

  • intensive Lerneinheiten

  • Quizze

  • Möglichkeit, gesunde Ernährung zu lernen

Negativ

  • sehr teuer

  • nur nach Rezepten essen

  • kein Sport möglich

  • kein echte Community

  • Tracker funktionieren oft nicht

  • Coaching nicht ausgereift

  • Abo(Falle)

  • nicht am Computer möglich

  • sehr schlechter Support

Abnahme

Einige Tester konnten mit noom erfolgreich 0,5-2 kg nach 1 Monat abnehmen. Da man sich bei noom überwiegend nur nach Rezepten ernähren kann, gelang nicht jeder Teilnehmerin die Abnahme.

Gerade Frauen mit Vollzeitjob oder kleinen Kindern gaben sehr schnell auf. Es kam daher zu großen Schwankungen bei der Abnahme.

Deshalb konnten wir bei diesem Test trotz monatelangen Wiegens unserer Tester keinen einheitlichen Richtwert für eine monatliche Abnahme feststellen.

Singles schnitten bei noom jedoch deutlich besser ab als Frauen mit Familie und Job.

Das ist enthalten

Bei noom erhält man auf den ersten Blick einige Inhalte, die dann aber auf den zweiten Blick nicht so überzeugend waren.

  • Ernährungspläne

  • Sportpläne

  • Schrittzähler

  • Lebensmittel-Ampel

  • Videos

  • Quizze

  • (angeblicher) Coach

Preis

Der Preis ist für eine App sehr teuer und man zahlt zwischen 39,99€-79,99€ monatlich.

Das ist auch für den gebotenen Umfang erheblich teurer als andere Apps.

Außerdem haben wir erfahren, dass bei manchen unberechtigt Geld abgebucht wurde in der Probephase. Das fanden wir nicht seriös.

Den Preis fanden wir für eine App sehr teuer. Leider kann man noom überhaupt nicht am Computer nutzen.

Dennoch zahlt man für einen Monat 50€ und erst für eine lange Vertragsbindung gibt es einen Rabatt. So zahlt man 160€ für nur 4 Monate.

Wenig transparent finden wir, dass alle Preise in US-Dollar dargestellt sind und sich der Preis bei Zahlung über Paypal dadurch noch einmal erhöht. Ob dies zulässig ist, bezweifeln wir.

Außerdem haben wir erfahren, dass bei manchen Nutzern unberechtigt über 100€ abgebucht wurden während der Probephase. Das ist nicht nur frech, sondern auch für den gebotenen Umfang erheblich teurer als andere Apps.

Das kannst du essen

Einzelne Lebensmittel sind bei Noom nicht verboten.

Jedoch gibt es ein Ampel-System, was viele Lebensmittel als „rot“ und damit nicht „diättauglich“ markiert.

Diesen Ansatz finden wir nur teilweise gut, da jedes Lebensmittel in Maßen konsumiert werden kann und nicht pauschal ungesund ist.

Ein großes Minus ist, dass man ausschließlich die noom-Rezepte essen kann. Möchte man sein eigenes Essen kochen, ist es sehr umständlich und zeitaufwendig.

So funktioniert es

Man füllt einen Fragebogen aus und wählt sein Abo-Modell nach Anzahl der Monate.

Danach läuft alles nach einem Ernährungs-Tagebuch, wo man eintragen muss, was man gegessen hat.

Dann wählt man davon die Portionsgröße aus. Der Kalorienbedarf berechnet sich anhand der ausgewählten Portionsgröße.

Lebensmittel werden zusätzlich in Form von Ampel-Farben bewertet und als „diätgerecht“ eingestuft.

Zusätzlich gibt es Input zur Ernährung in Form von Videos und Tests, in denen man sein Wissen prüfen kann, was zu neuen Gewohnheiten führen soll.

Außerdem sollen Coaches per Chat die gesamte Zeit zur Verfügung stehen.

Erfahrung

Unsere Tester fanden den Aufbau der App unkompliziert und auch die Rezepte haben unseren Testern geschmeckt.

Einige bemängelten jedoch die Funktionsweise der App, da einige technische Tools (Schrittzähler etc.) wohl nicht fehlerfrei funktionieren.

Gut fanden andere die Erklärvideos im Bereich Ernährung.

Was dann jedoch zu starker Kritik führte, war das Coaching: Es wurden bei unseren Fragen nur Standardnachrichten, teilweise auch auf Englisch, geschickt.

Dies vermittelte uns den Eindruck, dass es sich um Bots und nicht um echte Coaches handelt.

Wir waren auch darüber enttäuscht, dass noom über keine Community-Funktion verfügt und man sich somit nicht austauschen kann.

Auch ein Sportprogramm stellt noom nicht zur Verfügung.

Dass man Noom nicht am Computer nutzen kann ist ein weiterer Minuspunkt.

Viele Tester beschwerten sich nach einiger Zeit, dass man nur schwer eigene Gerichte oder Familiengerichte zubereiten kann, da man dafür jede einzelne Zutat umständlich in den Ernährungsplan eintragen muss.

noom lohnt sich also vor allem nur, wenn man sich streng an die Rezepte hält.

Ein Abo, was sich automatisch verlängert und ohne Einverständnis über 100€ abbucht, hat bei uns ebenfalls einen faden Beigeschmack hinterlassen.

Wir finden insgesamt, dass Noom dabei helfen kann, die Ernährung umzustellen und man somit an Gewicht verliert.

Der Preis dafür ist allerdings viel zu hoch.

Insgesamt würden wir daher andere seriöse Apps empfehlen.

3,2 / 5

Test: Beste Abnehm App🥇Unser Testsieger 2023 (21)

zanadio

Unsere Bewertung

2,7 / 5

Überblick

Neue App, aber altes Konzept – Schade!

Test: Beste Abnehm App🥇Unser Testsieger 2023 (22)Sophia, Ernährungstherapeutin

Effektive Abnahme: mittel 54 %

Alltagstauglichkeit: mittel 62 %

Preis/Leistung: sehr schlecht 15 %

Positiv

  • übersichtliche App

  • Kalorien– & Bewegungstracker

  • Lerneinheiten, um gesunde Ernährung zu lernen

Negativ

  • schwache Ergebnisse

  • sehr teuer

  • wenig Inhalt für sehr viel Geld

  • keine Rezepte

  • kein persönliches Coaching

  • wenig individuell

  • Support antwortet oft erst Tage später

  • langweilige Lernblätter – trotz App!

Abnahme

Mit zanadio konnten die Tester, die es von der Krankenkasse bezahlt bekamen und es durchziehen konnten, auf lange Sicht 1-2kg pro Monat abnehmen.

Das fanden wir für den extrem hohen Preis gar nicht gut. Denn für unsere Bemühungen, ein Rezept zu erhalten, wurden wir nicht belohnt.

Für diese Abnahme hätten wir keine spezielle App gebraucht.

Gerade, weil es sich um eine sehr hochpreisige App handelt, die von den Krankenkassen getragen wird, hatten wir auch hohe Erwartungen, die enttäuscht wurden.

Teilnehmen kann man bei zanadio nämlich erst mit diagnostizierter Adipositas (BMI 30-40).

Gerade in diesen Fällen erfolgt eine Abnahme auch ohne zanadio zu Beginn eigentlich sehr schnell.

Wir haben uns deshalb gefragt, warum die Krankenkassen dafür einen so gepfefferten Preis bezahlen.

Da es auch keine richtige Hilfestellung im Bereich der Ernährung gab, hatten einige unserer Tester auch schon nach wenigen Tagen die Lust verloren und abgebrochen.

Insgesamt waren wir leider enttäuscht, dass zanadio nur so wenige Inhalte zur Verfügung stellt, mit denen man abnehmen könnte.

Fazit: Geringe Abnahme – wenig Motivation

Das ist enthalten

Bei zanadio erhält man die typischen Lerneinheiten und noch einige weitere Inhalte, damit das Programm von der Krankenkasse bezahlt wird.

  • Kalorientracker

  • Bewegungstracker

  • Schrittzähler

  • Lerneinheiten

  • Chat

Insgesamt mussten wir feststellen, dass der Leistungsumfang dieser App sehr begrenzt ist.

Wesentliche Inhalte wie Rezepte oder ein optionales Sportprogramm fehlen komplett.

Wir haben uns deshalb gefragt, wie die App von zanadio über Monate motivieren soll. Hier sollte dringend nachgebessert werden.

Fazit: Andere Apps bieten viel mehr Inhalt

Preis

Für die App werden für eine 3-monatige Nutzung bereits 500,-€ fällig und bei einem Jahr bezahlt man sogar 2000,-€.

Damit ist zanadio die mit Abstand teuerste App, die wir je in diesem Bereich gesehen haben.

Denn das entspricht preislich schon einem Profi-Ernährungs-Coaching. Für eine App mit so wenig Inhalt finden wir das viel zu teuer.

Zwar erhält man die App auch auf Rezept oder kann diese selbst zahlen.

Bei diagnostizierter Adipositas in Verbindung mit einem entsprechenden Rezept vom Arzt übernimmt die Krankenkasse nämlich die Zahlung.

Jedoch können nur Frauen mit BMI 30-40 an zanadio teilnehmen.

Männer und Frauen, die einen BMI über 40 haben, werden daher vom Programm ausgeschlossen.

Wir finden, dass gerade ab einem BMI über 40 eine echte Hilfe bereitgestellt werden muss.

Fazit: Teurer als ein Profi-Coaching

Das kannst du essen

Da es eigentlich nur um Kalorientracking geht, ist alles erlaubt.

Man bekommt aber keinen Leitfaden an die Hand und keine sinnvollen Regeln oder Tipps aufgezeigt.

Auf der einen Seite kann man so ohne Vorbereitung und Überlegung sofort starten.

Auf der anderen Seite ist es aber schwierig neue Essgewohnheiten zu erlernen und ohne Hunger abzunehmen.

Daher war unseren Testern oft nicht klar, was sie essen durften und wie viel von etwas.

Hier war der Chat auch oft keine Hilfe, zumal man ihn selbst aktiv immer anschreiben musste.

Fazit: Alles erlaubt, aber kein Leitfaden

So funktioniert es

Sobald man angemeldet ist, steht einem der Ernährungstracker zur Verfügung, bei dem man alles einträgt, was man gegessen hat.

Das kennen wir bereits von vielen kostenlosen Tracker-Apps, die es gibt.

Der Tracker zeigt an, wie viele Kalorien einem am Tag zur Verfügung stehen.

Ein großes Minus für uns war dabei, dass bei einer Ernährungs-App keine Rezepte bereitgestellt werden. Das hat uns sehr verärgert.

Durch den Bewegungstracker können bei zanadio Kalorien verdient und gutgeschrieben werden.

Ergänzt wird das Ganze durch Lerneinheiten und wöchentliche To-Dos. Diese nehmen einen Großteil des Programmes ein.

Man hat bei Fragen zum Programm auch einen Chat zur Verfügung, der unserer Meinung nach eher sinnlose Tipps gibt wie „atme bewusst“ oder „mache einen Veggie-Day“.

Das chatten haben wir uns daher gespart.

Fazit: Der Chat konnte uns nicht motivieren

Unsere Erfahrung

Wir finden das Konzept von zanadio zwar grundsätzlich gut, denn mit der Methode Kalorienzählen kann man durchaus abnehmen.

Dazu sollte man aber wissen wie gesunde Ernährung funktioniert.

Es sollten zumindestens gesunde, ausgewogene Rezepte zur Verfügung gestellt werden, an denen Nutzer sich orientieren können.

Für den knappen Inhalt ist uns das Preis/Leistungsverhältnis hier sehr negativ aufgefallen.

Das ist auch einer der Hauptkritikpunkte an zanadio. Preis und Leistung passen einfach nicht zusammen.

Man erhält für 2000,-€ einen Kalorienzähler und Lerneinheiten, die ausschließlich Vorträge darstellen.

Eine persönliche Ernährungsberatung erhält man für diesen Preis nicht.

Man hat lediglich die Möglichkeit, mit Mitarbeitern in einem Chat zu sprechen, bei dem aber in der Regel erst nach vielen Stunden geantwortet wird.

Die Auskünfte, die unseren Testern bei Fragen gegeben wurden, fanden die meisten nicht zufriedenstellend und sehr unpersönlich.

Für so einen hohen Preis hätten wir eine Art Coaching erwartet, da auch mit Ernährungsspezialisten geworben wird.

Bei einigen kamen dann auch noch Probleme mit der App hinzu.

Ein normaler kostenloser Kalorientracker mit verschriebener Ernährungsberatung würde es an dieser Stelle auch tun.

Ein besonderes Manko, das uns störte, war, dass es keine Rezepte und kein Sportprogramm gibt.

Wir konnten deshalb mit zanadio nur wenige positive Erfahrungen machen und würden zu einem anderen Programm raten.

2,7 / 5

Disclaimer

Alle Informationen basieren auf unseren Recherchen, Tests und Erfahrungen. Wir haben unsere Informationen so ausführlich und transparent wie möglich dargestellt. Sie sind jedoch keine ärztliche Empfehlung und können eine ärztliche Diagnose nicht ersetzen. Bevor du mit einem neuen Abnehmplan/einem Programm beginnst, empfehlen wir dir, einen Arzt zu kontaktieren. Die Ergebnisse können je nach gesundheitlichen Faktoren, dem gewählten Abnehmprogramm und der Einhaltung eines Speiseplans schwanken. Jeder Mensch ist anders, Ergebnisse können daher nicht garantiert werden.

References

Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Dean Jakubowski Ret

Last Updated: 16/09/2023

Views: 6375

Rating: 5 / 5 (70 voted)

Reviews: 93% of readers found this page helpful

Author information

Name: Dean Jakubowski Ret

Birthday: 1996-05-10

Address: Apt. 425 4346 Santiago Islands, Shariside, AK 38830-1874

Phone: +96313309894162

Job: Legacy Sales Designer

Hobby: Baseball, Wood carving, Candle making, Jigsaw puzzles, Lacemaking, Parkour, Drawing

Introduction: My name is Dean Jakubowski Ret, I am a enthusiastic, friendly, homely, handsome, zealous, brainy, elegant person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.